Das Jahr 2013

Krippensonntag am 1. Dezember

Nachdem sich das "Alte Gericht" im Umbau befindet, sind wir mit der heurigen Generalversammlung zum Gasthof Purner ausgewichen. Im prall gefüllten Saal haben 146 Mitglieder Platz genommen und verfolgen interessiert den Ausführungen des Ausschusses.

Der Obmann eröffnet um 19 Uhr die Jahreshauptversammlung und begrüßt alle anwesenden Mitglieder und Gäste. Unter ihnen besonders die ehrwürdigen Tertiarschwestern Schwester Maria und Schwester Maria Magdalena, als Vertreter der Gemeinde den Obmann für Sport und Kultur Ing. Martin Plank, Obleute und Funktionäre diverser Vereine in Thaur. Stellvertretend erwähnt er die Jungbauernschaft Thaur, die heuer ihr 65-Jahr-Jubiläum gefeiert haben.

Herzlich willkommen hieß der Obmann die "Strasser Dirndln" Johanna und Hermine, die uns musikalisch durch den Abend begleiteten. Einen herzlichen Dank spricht er der Abordnung der Musikkapelle Thaur für die Gestaltung der Heiligen Messe am Vormittag aus. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Karl Frech, Waltraud Hofmann, Hans Lechner, Andreas Plank, Josef Plattner und Romed Wach ausgezeichnet.

Zu den Bildern von der Generalversammlung

Vereinsausflug zum Tegernsee

Bei wunderschönen Wetter haben wir uns mit zwei Bussen Richtung Tegernsee aufgemacht. Nach Bootsfahrt auf dem Tegernsee und Besichtigung der wunderschönen ehemaligen Klosterkirche St. Quirinus sind wir im kaiserlichen Hofbräuhaus zum Mittagessen eingekehrt. Danach stand noch genügend Zeit für einen Spaziergang entlang dem Seeufer zur Verfügung.

Nach kurzer Fahrt erreichten wir dann Eben am Achensee, wo wir dem Notburga-Museum einen Besuch abstatteten. Die sehr interessante Ausstellung über diese einfache Bauernmagd hat alle beeindruckt. Leider waren die bis vor kurzem hier gezeigten Bilder unserer Thaurer Künstlerin Jutta Katharina Kiechl nicht mehr zu sehen. Dieser Bilderzyklus wird derzeit im Stift Wilten gezeigt.

Nach der Einkehr im Gasthof Rieder auf eine kräftige Jause führte uns die Fahrt zurück nach Thaur. Alle haben diesen Ausflug bei einem solchen Kaiserwetter sehr genossen.

Zu den Bildern vom Ausflug

Krippenbaukurs Herbst

Der Kurs ist sehr gut verlaufen und es stehen gerade wieder sieben tolle Krippen vor der Fertigstellung. Gitti und Gerald, Manuela und Heinz, Bernadette und Walter, Anita, Heidi, Margit und Christian können stolz auf ihre Bauwerke sein.

Krippenbaumeister Christian Unsinnn hat in bewährter Manier mit seinem Team Regina, Romed und Hans den Bauherrn zu ganz individuellen Krippen verholfen.

Zu den Bildern vom Krippenbaukurs

Kultur um's Eck - Gnadenwald

Am 1. Juni 2013 statteten wir dem Koster St. Martin in Gnadenwald einen Besuch ab. Wir wurden durchs Kloster und die Kirche geführt und erfuhren viele Details über dieses kulturelle Kleinod ganz in unsrer Nähe. Bei einer Andacht in der Kirche spielte unser Obmann Martin mit der Harfe auf. Danach kehrten wir in der Walderbrücke ein und ließen den Nachmittag ausklingen.

Schon im 11. Jahrhundert soll an der Stelle des heutigen Klosters ein Jagdhaus mit einer Kapelle zu Ehren des heiligen Martin gestanden sein. 1499 errichtete die Nonne Magdalena Götzner aus Hall mit ihrer Tochter aus eigenen Mitteln einen Neubau als Kloster und sie wurde auch Oberin. Im 16. Jahrhundert verfiel das Kloster nach einer Feuersbrunst. Erst der Haller Pfarrer Christof Wenig begann die Brandruinen wieder aufzubauen und ein ,,Klösterle" für eine Gemeinschaft Gleichgesinnter zu gründen. Im 19. Jahrhundert wurde das ganze Kirchlein erneuert. In den Jahren der Nazarener hat das Klösterle seine Weihnachtskrippe mit den über 80 cm hohen Figuren erhalten. 1935 zogen die Tertiarschwestern aus Hall in die so lange verwaist gewesenen Zellen, und betreiben hier eine Fremdenpension, die seit 1939 in deren Besitz ist.

Zu den Bildern aus Gnadenwald

Italienreise 20. bis 27. April 2013

Unsere Reise führte uns nach Ravenna, Loreto, Assisi, Rom, Florenz und Padua! Mit sehr vielen tollen Eindrücken kehrten wir aus unserem südlichen Nachbarstaat zurück.

Hier geht's zum Reisebericht über unsre tolle Reise durch Italien!

Franz Frech verstirbt am 5. März 2013

Im März mussten wir von unserem geschätzten Ehrenobmann Franz Frech Abschied nehmen, der zwei Monate vor seinem 90. Geburtstag im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen ist.

Zu unserer Erinnerungs-Seite

Erzählfigurenkurs

Unter der Leitung von Susanne Pramhaas fand wieder ein Erzählfigurenkurs statt, der sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut und immer wieder neue begeisterte Teilnehmer findet. Nicht zuletzt wohl auch aufgrund der persönlichen Begeisterung die Susanne immer mitbringt und sehr lebendig die Einsatzmöglichkeiten der liebevoll gestalteten Figuren zeigt.

Zwei "Fremdgängerinnen" haben sich diesmal mit dem Ranzensticken - auch ein sehr beliebtes Kursthema - beschäftigt.

Zu den Bildern vom Erzählfigurenkurs

Ausstellung Stift Stams

Wir besuchten am 20. Jänner die Sonderausstellung "Faszination Krippe" im Stift Stams, die dort für den Weltkrippenkongress eingerichtet wurde und bis Anfang Feber lief. Wir wurden von Landesobfrau Anni Jaglitsch herzlich begrüßt.

Die breit gefächerte Ausstellung fand großen Anklang bei den mehr als 50 interessierten Mitgliedern. Im Anschluss kehrten wir in der Orangerie direkt beim Stift zu einem Krippelehoangart ein. Obwohl das Service etwas zu wünschen übrig fand der sehr beeindruckende Nachmittag in fröhlicher Runde seine Ausklang. "Speedy" brachte uns im Anschluss daran wieder gut nach Hause

Zu den Bildern vom Stift Stams